Geste

kinetische Skulptur
GFK auf Polystyrol und Beton, lackiert
Höhe 2,00m
2011

Entworfen im Rahmen des Wettbewerbs „Himmelsstürmer – zeitgenössische Kunst im Dialog mit alten Kirchen“ des BBK Braunschweig
Realisierung und Aufstellung in der St. Aegidienkirche Braunschweig Juni/August 2011

Im Stillstand ruht die Figur in einer Geste zwischen Himmel und Erde über ihrem Schwerpunkt. Wird sie angestoßen und kommt ins Wanken, verlagern die im Innern liegenden Gewichte den Schwerpunkt und ziehen die Figur zurück in ihr Gleichgewicht. So richtet sich die Figur aus sich selbst heraus immer wieder auf. Dieses physikalische Prinzip, das an Stehaufmännchen erinnert, wirft Fragen zur inneren Beschaffenheit und Stabilität auf, darüberhinaus ermöglicht der spielerische Umgang der Betrachter:innen in Interaktion mit der Figur den direkten und fassbaren Dialog mit der Kunst.

Fotos: 1. Skulpturen-Sommer im Botanischen Garten Ulm, 2012