Spross

Saalebogen Jena-Göschwitz
Realisierung 2014

Der Spross wurde entworfen als Wegmarke am Übergang zwischen Hochtechnologie-Park Jena Göschwitz und dem Naherholungspark entlang der Saale. Die Skulptur adaptiert Form und System der Pflanzenwelt und überführt diese in einen maschinellen Kontext. Das Ergebnis ist einerseits ein Abbild modernster Biegetechnik, andererseits bekommt das Material Edelstahlrohr durch die Verformung eine poetisch-sinnliche Qualität. Der Titel Spross suggeriert ein Pflänzchen, welches jedoch mit 7m Höhe den Menschen weit überragt, womit das Verhältnis von Mensch und Natur als Frage im Raum steht.

Auftraggeber: Stadt Jena
Material: Edelstahlrohr, Elektrolumineszenzfolie
Höhe: 7m

Realisierung mit:
Kay Zimmermann, Fotografie und technische Betreuung
PEMAT AG, Oberriet (CH)
LEj Leistungselektronik Jena GmbH